Phelan McDermid-Syndrom (Deletionssyndrom 22q13)

Strahlenklinik

Direktor:
Prof. Dr. med. Rainer Fietkau

Phelan McDermid-Syndrom (Deletionssyndrom 22q13)

Eigene Untersuchungen auf Strahlenempfindlichkeit:

Ein Patient wurde untersucht und hatte eine deutlich erhöhte Strahlenempfindlichkeit:

Literatur:

Fallberichte:

Mädchen im Alter von 1 Jahr erkrankt an einem Atypical teratoid/rhabdoid Tumor des Zentralen Nervensystems. Sie wird unter anderem im Alter von 14 Monaten mit eienr Strahlentherapie mit Protonen (28x1.64Gy innerhalb von 48Tagen, Gesamtdosis 45.9Gy ) behandelt und erleidet eine Strahlennekrose mit massiver progredienter Verschlechterung bis zur Beatmungspflichtigkeit nach 18 Monaten Heather M. Byers 2016.