Facharztausbildung

Strahlenklinik

Direktor:
Prof. Dr. med. Rainer Fietkau

Fachärztin / Facharzt für Strahlentherapie

Die Facharztausbildung für Strahlentherapie am Universitätsklinikum Erlangen wird durch die curriculären Vorgaben der bayerischen Landesärztekammer geregelt. Üblicherweise erstreckt sich die Ausbildung bei Vollzeittätigkeit über einen Zeitraum von 5 Jahren. Sie beinhaltet Weiterbildungszeiten in der stationären und ambulanten Patientenversorgung.

Die Klinik bietet die volle Weiterbildungsberechtigung und repräsentiert alle Facetten der modernen Strahlentherapie bzw. Radioonkologie (3D bzw. 4D-Bestrahlungsplanung, Stereotaktische Strahlentherapie und Radiochirurgie, Intensitätsmodulierte Strahlentherapie, Bildgeführte Strahlentherapie, Tumortracking, PDR-, HDR- und LDR-Brachytherapie, konventionelle Röntgentherapie, Oberflächen-, Tiefen- und interstitielle Hyperthermie).

Wir verfügen über eine große radioonkologische Bettenstation zur Applikation von Radiochemotherapie, palliativmedizinischer und supportiver Versorgung, zudem über eine onkologische Tagesklinik und eine Hochschulambulanz.

Unsere Arbeit ist geprägt durch eine enge Kooperation mit den anderen Fachdisziplinen des Universitätsklinikums. Eine Teilnahme an den interdisziplinären Tumorboards ist wesentlicher Bestandteil der klinischen Ausbildung.

An der Klinik sind mehrere Arbeitsgruppen in den Bereichen der klinischen Forschung, Medizinphysik und Strahlenbiologie vertreten. Die Möglichkeiten zur Promotion bzw. Habilitation sind gegeben und werden umfassend unterstützt. Eine Teilnahme an der studentischen Ausbildung ist ebenfalls Teil der klinischen Routine.

 
Notfall-Information

Tagsüber: 09131 85-34080

ab 16.00 Uhr und am Wochenende: 09131-85-34090