Schwerpunkte

Strahlenklinik

Direktor:
Prof. Dr. med. Rainer Fietkau

Nach Tumorentitäten:

  • Brusterhaltende Behandlung des Mammakarzinoms der Frau, Teilbrustbestrahlung
    Definitive oder konsolidierende Radiotherapie bei Lymphomen
  • Definitive Radiochemotherapie des primär inoperablen Pankreaskarzinoms
    Ganzkörperbestrahlung vor Knochenmarkstransplantationen bei Kindern und Erwachsenen
    Mageneingangs, der Lunge, des Pankreas
  • Neoadjuvante Radiochemotherapie von Karzinomen, der Speiseröhre
  • Operative Strahlentherapie (Brachytherapie) , zum Organ- und Funktionserhalt bei Brustkrebs, Prostatakarzinom, Kopf-Hals-Tumoren, Gebärmutterhalskarzinom, Gebärmuttercorpuskarzinom, Scheidentumore, Vulva-Karzinome, Peniskarzinome und Aderhautmelanome
  • Organ- und funktionserhaltende Radiochemotherapie mit Tiefenhyperthermie des oberflächlichen und muskelinvasiven Harnblasenkarzinoms als Alternative zur primären Zystektomie
  • Postoperative und definitive Radiochemotherapie von Hirntumoren
  • Primäre Radiochemotherapie der oberen Schluckstraße
  • Primäre Radiochemotherapie des Analkarzinoms
  • Primäre Radiochemotherapie des Lungenkrebs (Bronchialkarzinom)
  • Radiochemotherapie des Enddarm-Karzinoms, vor der Operation (neoadjuvant) oder nach der Operation (adjuvant)
  • Strahlenbehandlung von gutartigen Erkrankungen, wie z.B. degenerative (altersbedingte) Gelenkerkrankungen, der endokrinen Ophtalmopathie (z.B. bei Morbus Basedow), des Morbus Dupuytren bzw. Ledderhose (starke Narbenbildung der Sehnenplatte an Handfläche oder Fußsohle) sowie Strahlentherapie vor und nach Gelenkersatz zur Verhinderung von Kalkablagerungen.

 

Nach Behandlungstechniken:

  • Bildgeführte Strahlentherapie (IGRT)
  • Extra- und intrakranielle stereotaktische Bestrahlung
  • Hyperthermie
  • Hypofraktionierte Hochpräzisionsstrahlentherapie
  • Intensitätsmodulierte Strahlentherapie (IMRT, VMAT)
  • Interventionelle Strahlentherapie (Brachytherapie)
  • Radio-Chemo-Therapie
  • Schmerzbestrahlung
  • 3D konformale Strahlentherapie
 
Kontakt

Tagsüber: 09131 85-34080

ab 16.00 Uhr und am Wochenende: 09131 85-34090

 

Kontakt Stationen

Station 1, Tel.: 09131 85-34090

Station 2, Tel.: 09131 85-34093

 

BITTE BEACHTEN

Wenn Sie Termine vereinbaren wollen, oder Fragen zur Therapie haben, dann setzen Sie sich bitte telefonisch mit unserer Ambulanz in Verbindung.

Ambulanz
Tel. 09131 - 34 080